Party
  Talkshow
  VIP Party
  Party Spiele
  Feierkönige
  Die Anmache
  Drogen
  Sinn des Lebens
  Dildo gefunden
  Sprüche
  Bilder
  Brauerei Party
  Matratzen Party
  Einweihungs-Partys
  Parkschein-Terminal
  Werbung mit Klapprahmen
  Coole Turnbeutel bedrucken
  Firmenschilder
  Neue Kunden gewinnen
Impressum
  Party im Eigenheim
Plissee
Eiweiss
Fitness24 h

Firmenschilder

Für Sie als Mieter ist es wichtig, ein Firmenschild zu haben, mit dem Sie von anderen Menschen gefunden werden können. Doch wie sieht es aus mit der Erlaubnis? Brauchen Sie die Zusage von Ihrem Vermieter? Lässt sich ein Firmenschild so einfach an Ihrer Location anbringen?

Grundsätzlich ist es so, dass Sie als Mieter vom Vermieter eine Erlaubnis brauchen, um Ihr Firmenschild anzubringen. Das gilt sowohl für die Firmenschilder am Haupteingang, wie auch an Ihrer Club-, Laden- oder Bürotür.

Wie groß der Mieter das Firmenschild an seiner Tür anbringen darf, hängt in der Regel von der Art des Gewerbes ab. Sofern das Gewerbe Kundenverkehr mit sich bringt, so dürfen Sie die Schilder so gestalten, dass sie einen Hinweis auf die Sprechzeiten haben. Da sich diese aber ändern können und auch von Weitem noch gelesen werden sollten, ist es dem Mieter gestattet noch ein zweites Firmenschild anzubringen.

Der Mieter muss die Vorgaben vom Vermieter hinsichtlich des Firmenschildes einhalten. Der Mieter hat das Firmenschild so zu gestalten und anzubringen, dass die Hausfassade nicht verunziert wird. Weiterhin kann der Vermieter auch einheitliche Gestaltungsvorgaben verlangen. Beispielsweise können diese sich auf die Größe, Gestaltung, Farbe oder das Material beziehen.

Wenn das Mietverhältnis beendet wird, können Streitigkeiten aufkommen was aber durchaus normal ist. Natürlich möchte der umgezogene Mieter seine Firmenschilder mit der neuen Adresse weiterführen. Der Vermieter wird sich dagegen nicht besonders freuen darüber. Die Tatsache, dass die neue Anschrift in den meisten Fällen auf das Schild geklebt wird, ist nicht gerade ansehnlich. Viele Gerichte sind zu dem Entschluss gekommen, dass der Mieter das Schild noch bis zu sechs Monate über das Mietende hinaus hängen lassen darf. Das ist auch nachvollziehbar, schließlich möchte er sicherstellen, dass er möglichst keine Kunden verliert.

Schöne Firmenschilder sind für jedes Gewerbe sehr wichtig. Nur auf diese Weise ist es möglich, dass eine Firma auch ausreichend Kunden akquiriert. Der Vermieter hat zwar das Recht, Vorgaben bei der Gestaltung des Firmenschildes zu machen, doch sollte er die Funktionsfähigkeit eines Firmenschildes damit auf keinen Fall einschränken. Der Mieter hat mit dem Firmenschild das Ziel, viele Menschen auf sein Geschäftsprojekt oder Eventprogramm aufmerksam zu machen. Das heißt natürlich auch, dass so viele Angaben wie nötig auf dem Firmenschild stehen sollten, wie etwa Kontaktdaten, Wegbeschreibung, Etage, Name und so weiter. Zieht der Mieter um, so darf er sein Firmenschild noch für ein halbes Jahr hängen lassen.